· 

Mein Wort des Jahres 2021: Wachstum

Heike Brandl

Wachstum - das ist mein Wort des Jahres 2021. An was denkst du da spontan?

  • an deinen Garten, wo alles auch in diesem Jahr hoffentlich gut wächst und gedeiht?
  • an steigende Zahlen: Gewinne, Bevölkerungswachstum usw.?
  • daran, wie deine Kinder oder Enkel in der letzten Zeit gewachsen oder aus den Kleidern herausgewachsen sind?

Die Sprachtrainerin lässt grüßen ...

Wachstum kommt aus dem mittelhochdeutsch “wahstuom”, ein ganz altes Wort also. Meist bezieht es sich auf die Natur, das biologische Wachsen oder auch ein wirtschaftliches Wachsen (die Zunahme an Fläche, Bevölkerung, Gewinn …). Ich frage mich gerade, ob es immer positiv belegt ist. Wohl eher nicht. Wenn Nachbars Hecke meinen Garten zuwuchert oder die Stadt so wächst, dass der Flächenverbrauch groß wird, sehe ich auch negative Aspekte. 

 

Betrachte ich die Synonyme Entfaltung, Entwicklung, Reifezeit, Evolution wird es interessant: Wenn der Schmetterling wächst, entfaltet er sich, zeigt etwas, was vorher in der Puppe keiner erwartet und gesehen hat. Wenn  ein Kind wächst, ist es letztlich ebenso: wir ahnen nicht im mindesten, zu welcher Persönlichkeit, zu welchen Talenten hin sich der Säugling entwickeln wird. Und auch mit dem Begriff Reifezeit erfassen wir, dass es um einen längeren Prozess geht, bis beispielsweise die Kirsche richtig süß und saftig schmeckt. Ungeduld ist fehl am Platz. Evolution meint die Entwicklung zu einer höher integrierten, komplexeren Form.

 

Foto: Heike Brandl
Neues Saatgut für 2021

Was bedeutet "Wachstum" für mich?

Das sind die Aspekte, die in meinen Begriff von Wachstum einfließen. Mir geht es natürlich auch ein Stück weit um die Zahlen: Ich wünsche mir 2021 mehr Leser:innen für meinen Blog, mehr Abonnent:innen für meinen Newsletter “Sprachnachrichten” und mehr Kund:innen für meine Seminare, Vorträge und Coachings. 

 

Es geht jedoch auch um meine Entwicklung: Mit neuen Zielen kommen neue Aufgaben, Entwicklung und Entfaltung. An dem, was das Leben mir 2021 bietet, werde ich selbst wieder wachsen. Da kommt mir der Spruch von Eckart von Hirschhausen in den Sinn “Die Leber wächst mit ihren Aufgaben”. Das beziehe ich jetzt mal nicht auf Alkohol ;) sondern darauf, dass wir stets lernen, mit den Anforderungen klar zu kommen und uns weiter entwickeln. 

 

Und ebenso natürlich sehe ich, dass die Leser:innen, Abonnent:innen und Kund:innen auch mitwachsen werden. Ein bewusster Umgang mit klarer und wertschätzender Sprache fördert eben auch das persönliche Wachstum, die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Mir ist auch klar, dass diese Prozesse Zeit brauchen und nicht alles in meiner Hand liegt. Doch das ist das, was mich antreibt: Menschen im Wachstum zu begleiten. 

 

Foto: Heike Brandl
Blumenwiese aus der Wundertüte

Wie wird sich das Jahresmotto "Wachstum" auf mein Business auswirken?

Ich will gezielt Zeit investieren in meinen Blog und den Content, der dadurch auf Webseite und sozialen Medien entstehen wird. Dadurch werde ich neue Kunden generieren und meinen Expertenstatus festigen. Das ist der Plan, und der ist auch ganz unabhängig von Corona.

 

 

Woran werde ich im Dezember 2021 merken, dass das Wort "Wachstum" für mich Realität geworden ist?

Das ist leicht: Wenn ich im Dezember 2021 wieder meinen Jahresrückblick schreiben werde, werde ich neue Erkenntnisse gewonnen haben. Ich werde mich darüber freuen, wie viele Menschen ich mit meinem Blog und meinen Veranstaltungen und Coachings erreicht haben werde.

 

Warum ist gerade dieses Wort das Motto für 2021?

Ich habe das Wort relativ spontan gewählt, doch ich merke, dass es gut zu mir passt. Es umfasst eben mehr als nur die Zahlen, als Sichtbarkeit erhöhen oder Kunden gewinnen. Ich liebe diese alten Wörter. Gerade kommt mir die Idee, eine schöne Wortkreation für mein Vision-Board zu gestalten. Lasst euch überraschen!

 

Was ist dein Wort des Jahres 2021?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0