· 

Monatsrückblick Juni 2021 und welche Erkenntnis ich beim SUP hatte

Foto: Heike Brandl
Stand up Paddling am Main bei Lohr

Denkst du auch Ende Juni immer: Huch, das erste Halbjahr ist schon wieder um und die Tage werden wieder kürzer? Wenn viel los ist, habe ich das Gefühl: Die Zeit vergeht noch schneller. Umso wichtiger ist es mir geworden, inne zu halten und mit dem Monatsrückblick zu reflektieren, was ich alles im vergangenen Monat geschafft und erlebt habe. 

 

Erkenntnis des Monats: Bei meiner ersten Fahrt auf dem Stand up Paddle (SUP) wurde mir bewusst, dass jeder Beginn von etwas Neuem Gemeinsamkeiten mit anderem Neuem hat. Zuerst braucht es ein paar Grundvoraussetzungen für den Start - hier Schwimmen können und einen guten Gleichgewichtssinn. Dann braucht es ein wenig Mut für den Anfang.

 

Ich brauche Reaktionsbereitschaft für Unvorhergesehenes oder auch das, was ich kommen sehe - ich rutsche aus und falle ins Wasser, klettere wieder aufs Board und schüttle mich; auf dem Main fahren große und kleine Schiffe und Motorboote, hier gilt es die Richtung zu ändern. 

 

Und dann braucht es Training, um Sicherheit zu erlangen - zuerst im ruhigen Fahrwasser, dann mit Wellen. So ist es mit Kommunikationstraining. So ist es im Online-Business. So ist es in jedem Projekt.

 

Business oder Freizeit: Hast du auch manchmal solche Erkenntnisse? 

Wir machen die Wirkung von Sprache bewusst.

Wir - das ist der künftige Berufsverband der LINGVA ETERNA Sprach- und Kommunikationstrainer:innen. Wie das manchmal so ist mit Verbänden ist die Geschichte komplex. Zurzeit heißt es noch LINGVA ETERNA Dozentenvereinigung e.V. Der Prozess der Umwandlung in einen Berufsverband zieht sich aus verschiedenen Gründen schon eine Weile hin. Doch im Hintergrund wird natürlich fleißig gewerkelt und vorbereitet – und das alles ehrenamtlich.

 

In einer Kleingruppe erarbeiteten wir Anfang Juni 2021, wer die Mitglieder sind, wo sie sich einbringen können und wovon sie profitieren, was unser Angebot ausmacht und welchen Nutzen Kunden dabei haben können und wodurch wir die Qualität sichern. Das nennt sich dann Leitbildentwicklung.

  

Marketing für RedensArt

Weiter ging es im Juni 2021 mit der Veröffentlichung von RedensArt – Die Kunst der klaren und wertschätzenden Sprache in der Kita-Leitung. Schreiben und Gestaltung von Posts auf den verschiedenen sozialen Medien und Newsletter war zeitintensiv. Ich merkte, dass zwar viele Menschen lesen und auch das Angebot anschauen, doch die große Resonanz gab es noch nicht.

 

So dachte in einem Anflug von, na ja, Naivität, dann mach ich halt noch Pinterest. Erzieher:innen sind durchaus auf Pinterest unterwegs und informieren sich dort über die unterschiedlichsten Themen. Falls du Pinterest noch nicht kennst: Das ist nach Google und Youtube die drittgrößte Suchmaschine. Und nach ersten Informationen kam ich zu dem Schluss: Das funktioniert auch wie eine Suchmaschine. Langfristig. Mit viel Input über längere Zeit. Visuell ansprechend, anschaulich, informativ.

 

Okay. Das ist also nichts für mal eben noch eine Werbekampagne starten. Das werde ich also auf den Herbst verschieben. Ich investierte daher lieber nochmal Zeit in den Newsletter. Das heißt: Um mehr Abonnenten zu gewinnen brauche ich ein Freebie und das entwickle ich gerade. 

 

So etwa wird das Freebie ausschauen
So etwa wird das Freebie ausschauen

Kinder heilpädagogisch begleiten

Außerdem arbeitete ich noch 18 Stunden pro Woche in der Heilpädagogik und begleitete hier „meine“ Kinder in der Frühförderung und in der Kita. Das sind langfristige Maßnahmen, die in der Regel für 12 Monate bzw. bis zur Einschulung vom Kostenträger gewährt wurden. Nach den Sommerferien werden zwei Kinder in die Schule kommen, so dass wieder Plätze frei werden. Erste Anfragen gibt es schon. Ich freue mich schon auf die Neuen. Doch erstmal heißt es im Juli Abschied nehmen. 

 

Diese Blog-Artikel schrieb ich im Juni 2021

Und was war sonst noch so im Juni 2021

  • Abschied: Die Gemeinschaft einer christlichen Frauengruppe ging zu Ende. Sr. Claudia und Sr. Nicole, die uns Raum und spirituelle Begleitung gaben zogen um.
  • 10-km-Crosslauf: Ich setzte ein Ziel meiner Wunschliste für 2021 um am 06.06.21.
  • Stand-Up-Paddling: Ich probierte es aus, fand es cool und kaufte mir ein eigenes – sozusagen als vorgezogenes Geburtstagsgeschenk. Das stand ebenfalls auf meiner Wunschliste für 2021. Ich bin begeistert und habe am Main wunderbare Paddelmöglichkeiten.
  • Warm-Showers: Wir beherbergten unseren ersten Gast in diesem Jahr. Impfungen machen es möglich. Du hast keine Ahnung was Warm-Showers ist? Über eine Online-Plattform kommen Radler und Gastgeber zusammen. Wir bieten durchfahrenden Reise-Radlern eine kostenfreie Übernachtungsmöglichkeit, eine warme Dusche (daher der Name) und ein Abendessen. Im Gegenzug gibt es eine interessante Unterhaltung mit weit gereisten Menschen. Das ist immer spannend und macht uns große Freude. Und auch wir haben schon die Möglichkeit genutzt, dadurch mit Einheimischen in Kontakt zu kommen und einen ganz intensiven Einblick in das Leben der Gastgeber zu erhalten.

Ausblick Juli 2021

  • Präsenzseminar „Sprache als Schlüssel in der Teamentwicklung“
  • Mastermind-Gruppe
  • Abschied von den künftigen Schulkindern und damit auch ihren Kitas
  • 26.07.21 um 8 Uhr: Olympisches Mountainbike-Rennen mit meinem Sohn Maximilian – und am 29.07.21 wird der Olympionike zu Besuch kommen

Halbjahres-Check

Über diese 3 Ereignisse der letzten Monate freue ich mich am meisten:

  • Ich habe 25 Blogartikel geschrieben. Wow - ich bin richtig stolz auf mich.
  • Ich bin vollständig geimpft und fühle mich daher sicherer und habe Freiheiten zurück gewonnen.
  • Ein Highlight waren die Familien-Besuche in der Pfingstwoche.

Diese wichtigen Entscheidungen habe ich in den letzten 6 Monaten getroffen:

  • die Art und Weise zu bloggen: wöchentlich, persönlicher, mit Bildern, mit teilen in Social Media
  • Online-Kurs entwickeln

Was habe ich gelernt? Welche Erkenntnisse habe ich gewonnen?

  • Ich kann effizient bloggen - Sympatexer würde sagen "Rapid blogging"
  • Canva ist ein großartiges Tool zur Gestaltung
  • siehe Einleitung: SUP und die daraus folgende Erkenntnis

Worauf freue ich mich im nächsten halben Jahr?

  • Präsenz- und Online-Kurse
  • Pinterest lernen
  • unsere große Radtour im August

Kommentar schreiben

Kommentare: 0