· 

Was ist das Lingva Eterna Sprach- und Kommunikationskonzept?

Wie ich dazu kam

Vor etwa 8 Jahren hatte auch ich noch nichts von diesem Konzept gehört, obwohl es bereits seit Mitte der neunziger Jahre existiert. Ich entdeckte damals das Buch “In der Sprache liegt die Kraft” und war gleich fasziniert. 

 

“Die individuelle Ausdrucksweise eines Menschen steht in direktem Zusammenhang mit seiner Lebensgeschichte. Mit jedem Wort sind individuelle Erinnerungen und Gefühle gespeichert. Diese schwingen bei allen Äußerungen mit und können die ursprünglich beabsichtigte Botschaft verändern und belasten. Dabei gibt es Formulierungen, die gut tun und aufbauen, und es gibt auch solche, die belasten und herunterziehen.” (1)

 

Die Grundlagen des Konzepts

Die Sprachwissenschaftlerin Mechthild R. von Scheurl-Defersdorf begründete Lingva Eterna Mitte der neunziger Jahre und entwickelte es ab 2004 gemeinsam mit dem Arzt und Neurowissenschaftler Dr. med. Theodor von Stockert weiter. Dadurch ist das Konzept sprachwissenschaftlich und neuropsychologisch fundiert.

 

LINGVA ETERNA basiert auf drei Säulen: Präsenz, Klarheit und Wertschätzung.

 

Präsenz steht für die Persönlichkeit der Sprecherin und für ihre Ausstrahlung. Die Sprecherin ist aufmerksam im Augenblick, im Gespräch. Sie zeigt sich selbstbestimmt und übernimmt Verantwortung für ihr Denken, Sprechen und Handeln. 

 

Klarheit meint die Klarheit der Botschaft. Zu einer klaren Sprache gehören beispielsweise kurze, vollständige Sätze mit einem sinnkonformen Wortschatz und einer widerspruchsfreien Grammatik. Mit einer klaren Botschaft zeigt die Sprecherin Kompetenz und Souveränität. 

 

Wertschätzung meint hier die grundlegend wertschätzende Einstellung zur Gesprächspartnerin, ihren Wertvorstellungen und Meinungen. Sie schließt jede Manipulation aus. Diese wertschätzende Haltung gilt generell jedem Menschen und der Welt, in der wir leben.

 

Das LINGVA ETERNA Sprach- und Kommunikationskonzept befasst sich mit der differenzierten Wirkung von Sprache. Es befreit von einengenden und unbewussten Sprachmustern, bietet Alternativen an und fördert die kommunikative Kompetenz. Es ist in allen Bereichen menschlicher Begegnung wirkungsvoll einsetzbar. 

Foto: Heike Brandl
Sinnkonforme Sprache: Willst du wirklich beim Kunden vorbeifahren?

Wie arbeite ich mit dem Lingva Eterna Sprach- und Kommunikationskonzept?

LINGVA ETERNA ist ein Sprach- und Kommunikationstraining.. Es lenkt den Blick auf die Wirkung von Wortschatz, Grammatik, Satzmelodie und Sprechgeschwindigkeit. Bereits kleine Änderungen der gewohnten Ausdrucksweise sind sofort spürbar und haben eine nachhaltige Wirkung.

 

Ich biete für meine Kund:innen verschiedenes an:

Vorträge geben dir einen ersten Einblick. 

Workshops und Inhouse-Seminare in unterschiedlichem Umfang bieten die Möglichkeit, gezielt, fachspezifisch und lösungsorientiert auf die Kommunikations-Themen und Aufgaben in einer Einrichtung oder Firma einzugehen. In der Gruppe lasse ich die Teilnehmer:innen entdecken, wie sie auf andere wirken - und zeige ihnen, wie sie mit klarer und wertschätzender Sprache mehr erreichen.

SprachCoaching ermöglicht, an deinen individuellen sprachlichen Herausforderungen zu arbeiten. 

 

Gespräche werden effizient, Führungskräfte kommunizieren klar, Mitarbeiter:innen sind motiviert und engagiert. Der achtsame Umgang mit der Sprache wirkt sich auch auf den Frieden in der Familie und im beruflichen Bereich auf das Betriebsklima und den Umgang mit Kund:innen und Geschäftspartner:innen positiv aus. 

Welchen Nutzen ich von Lingva Eterna habe

Als Heilpädagogin bin ich mit Sprachförderung durchaus vertraut. Auch die Beratung von Eltern und Erzieher:innen gehört seit Jahren zu meinen Aufgaben. Dennoch entdeckte ich damit einen neuen Ansatz: 

Ich erkannte, dass die drei Säulen dieses Sprach- und Kommunikationskonzepts – Präsenz, Klarheit und Wertschätzung – eine Menge mit meinem beruflichen und privaten Leben zu tun haben.

 

Sowohl als Heilpädagogin als auch als Sprach- und Kommunikationstrainerin sind sie die tragenden Elemente in den Beziehungen zu Kindern, Eltern, Erzieher:innen, Coachees und Teilnehmer:innen in Seminaren. 

In jeder beruflichen Situation ist es für mich elementar, mit meiner ganzen Persönlichkeit präsent zu sein, meine Botschaften klar zu kommunizieren und die beteiligten Menschen wertzuschätzen.

 

 

 

(1) Mechthild R. von Scheurl-Defersdorf “In der Sprache liegt die Kraft - Klar reden, besser leben” Vlg. Herder Freiburg 2016 (nicht bezahlte Werbung)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0